La Gomera

La Gomera ist die zweitkleinste der Kanarischen Inseln. Die zerklüftete vulkanische
Gebirgslandschaft der Insel ist von Wanderwegen durchzogen. In den Nebeln des hoch
gelegenen Nationalparks Garajonay wachsen dichte Wälder aus Farnen und moosbedeckten
Bäumen. In Richtung Küste führt die Schlucht Valle Gran Rey vorbei an den Hängen des
weiß getünchten Dorfs La Calera hinunter zu den schwarzen Sandstränden am Atlantik.

Etwas ganz besonderes ist das Hotel jardin Tecina****+, das wie ein Adlerhorst auf den
Klippen hoch über dem Atlantik gebaut ist. Viele verschiedene Gebäude, verteilt auf
weitläufigem Gelände, geben dem Hotel einen sehr großzügigen Charakter. Der Golfplatz
Jardin Tecina liegt gleich fußläufig daneben. Ein Shuttleservice bringt die Golfer zum
Abschlag hoch über dem Meer. 18 wunderschöne Golfbahnen schlängeln sich bergab.
Grandiose Ausblicke garantiert.

La Gomera bietet sich auch als Inselkombination mit Teneriffa an. Nur 1 Stunde dauert die
Überfahrt von Los Christianos auf Teneriffa nach San Sebastian de la Gomera.
Auf La Gomera gehen die Uhren anders – man hat Zeit, Ruhe und Muse – ob nur 1 Tag,
oder einen ganzen Urlaub lang – La Gomera verzaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.